Wagner, Walküre,Wahnsinn! Nach dem "Barbier von SevilLahr" in Lahr bringt Star-Dirigent Michael Güttler mit seinem neugegründeten Frischluft Festivalorchester den ersten Akt von Wagners „Walküre“ auf die Bühne der Offenburger Oberrheinhalle. Dafür vereint er profilierte Musiker und eine Sängerbesetzung, die normalerweise an den besten Opernhäusern der Welt auftreten. Zwei mal gibt es die Gelegenheit bei diesem Event der Extraklasse dabei zu sein:
24.7.21, 19h und 25.07.21, 17h. Sichert euch schnell eines der wenigen Tickets!
www.kulturbuero.offenburg.de/html/content/wagner_walkuere_wahnsinn.html
Gefördert werden die Konzerte durch die Baden-Württemberg-Stiftung. Schirmherr: Dr. Wolfgang Schäuble, Präsident der Deutschen Bundestages. Mit freundlicher Unterstützung des E-Werk Mittelbaden.
#oper #wagner #oberrheinhalle #orchester #walküre #offenburgkultur #klassik #richardwagner #bwstiftung
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Wir hatten es uns so schön vorgestellt! Im Lahr-Liegestuhl liegen, entspannen, in der Hand ein frisch gezapftes Bier oder ein Wein aus der Region und dabei Live-Musik auf dem Museumsplatz genießen. Doch der Sommer ist leider feuchter als erwartet! Die Museumsbar, geplant als regelmäßige musikalische Feierabend-Oase am Donnerstagabend muss leider diese Woche ausfallen. Das Live-Konzert der Band ACA coustic, die heute am 15. Juli um 18 Uhr kommen wollte, fällt leider ins Wasser. Wir hoffen, dass die Sonne nächste Woche wieder scheint. @acacoustics @lahr.de #kulturinderortenau #rainyday #openairkonzert ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Wir hatten es uns so schön vorgestellt! Im Lahr-Liegestuhl liegen, entspannen, in der Hand ein frisch gezapftes Bier oder ein Wein aus der Region und dabei Live-Musik auf dem Museumsplatz genießen. Doch der Sommer ist leider feuchter als erwartet! Die Museumsbar, geplant als regelmäßige musikalische Feierabend-Oase am Donnerstagabend muss leider diese Woche ausfallen. Das Live-Konzert der Band ACA coustic, die heute am 15. Juli um 18 Uhr kommen wollte, fällt leider ins Wasser. Wir hoffen, dass die Sonne nächste Woche wieder scheint.  @acacoustics @lahr.de #kulturinderortenau #rainyday #openairkonzert

Comment on Facebook

Es kommen auch noch Sonnentage

... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Ich freue mich auf den dritten KulturStammtisch heute abend, der als Live-Stream via Youtube ausgestrahlt wird. Es geht um Frauen in Kunst und Kultur und die provokative Frage "Müssen Frauen nackt sein, um ins Museum zu kommen. Frauen in Kunst und Kultur sind noch immer vielen Vorurteilen ausgesetzt. Während nackte Frauen das bevorzugte Motiv vieler erfolgreicher Gemälde sind, schafft es kaum eine Künstlerin pekuniär erfolgreich zu sein. Die fünf reichsten und berühmtesten bildenden Künstler der Welt sind Männer. Doch muss das so sein und woran liegt das? Auf der Couch in der Tonofenfabrik diskutieren diesmal die Gleichstellungsbeauftragte der Ortenau Pascale Simon-Studer, die Intendantin des Theaters Lüdenscheid Rebecca Egeling, die als Villa Jamm Artist im Juli die Botschaft der Frauen eröffnet, Komponist und Feminist Moritz Eggert aus München, Choreografin Ismene Schell, Gründerin der Freien Bühne Stuttgart und die preisgekrönte Künstlerin Ulrika Jäger, die an der Kunstakademie Karlsruhe am eigenen Leib erlebt hat, wie unterschiedlich männliche und weibliche Künstler behandelt werden. Moderation: Kulturamtsleiterin Cornelia Lanz. Habt ihr Fragen, Anmerkungen oder eine Story zu erzählen, die zu den Aussagen der Podiumsdiskussion passt oder - im Gegenteil - den Erfahrungen der Gäste widerspricht?
Klickt heute um 18 Uhr auf den Direktlink:
youtu.be/64TgHldcuE8

#ortenaukreis #live #womeninarts #guerillagirls
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Ich freue mich auf den dritten KulturStammtisch heute abend, der als Live-Stream via Youtube ausgestrahlt wird. Es geht um Frauen in Kunst und Kultur und die provokative Frage Müssen Frauen nackt sein, um ins Museum zu kommen. Frauen in Kunst und Kultur sind noch immer vielen Vorurteilen ausgesetzt. Während nackte Frauen das bevorzugte Motiv vieler erfolgreicher Gemälde sind, schafft es kaum eine Künstlerin pekuniär erfolgreich zu sein. Die fünf reichsten und berühmtesten bildenden Künstler der Welt sind Männer. Doch muss das so sein und woran liegt das? Auf der Couch in der Tonofenfabrik diskutieren diesmal die Gleichstellungsbeauftragte der Ortenau Pascale Simon-Studer, die Intendantin des Theaters Lüdenscheid Rebecca Egeling, die als Villa Jamm Artist im Juli die Botschaft der Frauen eröffnet,  Komponist und Feminist Moritz Eggert aus München, Choreografin Ismene Schell, Gründerin der Freien Bühne Stuttgart und die preisgekrönte Künstlerin Ulrika Jäger, die an der Kunstakademie Karlsruhe am eigenen Leib erlebt hat, wie unterschiedlich männliche und weibliche Künstler behandelt werden. Moderation: Kulturamtsleiterin Cornelia Lanz. Habt ihr Fragen, Anmerkungen oder eine Story zu erzählen, die zu den Aussagen der Podiumsdiskussion passt oder - im Gegenteil - den Erfahrungen der Gäste widerspricht?
Klickt heute um 18 Uhr auf den Direktlink:
https://youtu.be/64TgHldcuE8

#ortenaukreis #live #womeninarts #guerillagirlsImage attachmentImage attachment
Mehr laden